DIE CARTONEROS

Nachdem die Läden in Argentiniens Hauptstadt geschlossen haben, beginnt die Arbeit der Cartoneros. Rund 35‘000 Menschen machen sich auf den Weg in das Stadtzentrum, um den Abfall der dortigen Einwohner zu sammeln. Auf Karren oder Camion werden die Abfälle auf die Verwertungsanlage gebracht. 

Am frühen Morgen werden die eingesammelten Gegenstände nach Material getrennt: Plastik, Glas, Karton, Metall, Holz, weisses Papier, farbiges Papier und dann wird alles weiterverkauft.

Nur so können sich die zahlreichen von der langjährigen Wirtschaftskrise geplagten Menschen ihre Existenz sichern. Die Cartoneros gelten als randständig und werden von der Gesellschaft gemieden, deshalb bedarf es ihrer Unterstützung. 

Ein Lichtblick der Sensibilisierung der breiten Öffentlichkeit auf die Cartoneros-Thematik war die erste Weihnachtsansprache von Papst Franziskus I. , welcher die Cartoneros darin gewürdigt und so auf sie aufmerksam gemacht hatte: „Cuando ustedes reciclan, hacen dos cosas: un trabajo ecológico necesario y por otro lado, una producción que fraterniza y da la dignidad a este trabajo. Ustedes son creativos en la producción y también son creativos en el cuidado de la tierra con esta visión ecológica”, beschreibt er die Arbeit der Cartoneros.

Artful Table Arrangement
Cart2.jpg
Cart4.jpg
Cart3.jpg
Cart1.jpg
Cart5.jpg